Luther-Kirchengemeinde Soltau

1449083865.xs_thumb-

Gemeindefest in Luther
Wir sammeln für den Flohmarkt!

Für den großen Gemeindefest-Flohmarkt suchen wir wieder Bilder, Bücher, Dekoratives, Schmuck, Hüte und Taschen, schönes Porzellan, Antikes und Neues sowie gut erhaltene Haushaltsgegenstände. Gerne nehmen wir auch Spielsachen und intakte Elektrogeräte als Spende entgegen. 
Der nächste Annahmetermin ist am Freitag, 21. Juli, von 14:30 bis 16:30 Uhr am Turmeingang der Lutherkirche. 
1412712969.xs_thumb-

8 Kilometer oder 10000 gemeinsame Schritte


17 Sängerinnen und Sänger des Gospelchores Mixed Generations trafen sich am Samstag, den 17. Juni zur jährlichen Wanderung. Bei schönsten Wanderwetter führte die Strecke im Osten Soltaus vorbei an Rehen, Pferden und Rindern, durch Feld und Wald. Im Tierheim Tiegen gab es bei einer Führung viele Einblicke in die Arbeit der dortigen Helferinnen und Helfer. Vielen Dank dafür an Frau Schröder!
Gemeinsamer Abschluss war im Biergarten der Gaststätte Neumann´s Waldschänke. Ein schöner Nachmittag!
1498248915.medium

Bild: Jörn Dollenberg

1412712969.xs_thumb-

Sommerfest der Gruppe Oase


Am Dienstag, den 20. Juni feierte die Gruppe Oase ihr traditionelles Sommerfest. Mehr als 60 Personen trafen sich bei wirklich tollen Sommerwetter zu spannenden Spielen. Manchmal alleine, manchmal aber auch in der Gruppe, konnte jeder sein Können bei den verschiedensten Herausforderungen zeigen. Jedes Ergebnis wurde von den Mitspielern mit Beifall gewürdigt.
Das nächste große Ereignis für die Gruppe Oase wird nach den Sommerferien die Kutschfahrt werden.
1498247600.medium

Bild: Jörn Dollenberg

1412712969.xs_thumb-

Bilder vom Kindermusicals "Das Geheimnis der Wartburg" 

von Henrike Thies-Gebauer

Am Sonntag, den 11.Juni führten Kinderchor und Jugendchor, unterstützt durch Instrumentalisten, die spannende Geschichte von vier Kindern auf, die zu Besuch auf der Wartburg sind und dort auf einen geheimnisvollen Gast treffen. In vielen Liedern und Spielszenen erzählte das Musical den vielen Gottesdienstbesuchern von den zentralen Themen der Reformation und gab einen lebendigen Einblick in das Leben Martin Luthers.

1498246397.medium

Bild: Jörn Dollenberg

1449083865.xs_thumb-

Zeitschenker 

Neuer Vorbereitungskurs für Interessierte an der ehrenamtlichen Arbeit als Hospizbegleiter/in

Im August 2017 startet der Ambulante Hospizdienst Lebensbrücke einen neuen Vorbereitungskurs für Interessierte an der ehrenamtlichen Arbeit als Hospizbegleiter/in.

Der Ambulante Hospizdienst Lebensbrücke sucht ehrenamtlich Mitarbeitende, die schwerkranke und sterbende Menschen begleiten möchten. In einem Grundkurs, einem Praktikum mit Supervision und einem daran anschließenden Vertiefungskurs setzen wir uns mit den Themen Sterben und Tod auseinander.

Die Kurse werden in intensiver, komprimierter Form angeboten. In fünf Kursabschnitten während des Grund– und Vertiefungskurses kommen die Teilnehmenden am Wochenende jeweils von Freitagabend bis Samstagnachmittag zusammen. Während dieser gemeinsamen Zeit steht die Entwicklung einer inneren Haltung der Achtsamkeit und Wertschätzung des sterbenden Menschen und ihren Angehörigen gegenüber im Mittelpunkt. Sie lernen die Bedürfnisse von Menschen in ihrer letzten Lebensphase sensibel wahrzunehmen und die Beziehung zu ihnen individuell und angemessen zu gestalten. 

Termine des Vorbereitungskurses

Grundkurs

18. und 19. August 2017

25. und 26. August 2017

22. und 23. September 2017

29. und 30. September 2017

Praktikumsphase

September/Oktober 2017

Vertiefungskurs

Freitag, 17. November von 17.00 bis 21.00 Uhr

Samstag, 18. November von 9.00 bis 18.00 Uhr

Für weitere Informationen erreichen Sie die

Koordinatorinnen Melanie Bade und Marianne Kraft telefonisch unter 05191-60144 oder per eMail unter info@hospizdienst-lebensbruecke.de.

1449083865.xs_thumb-

Eine solide Basis  (freiwilliges Kirchgeld) 

Ein Teil des Geldes, das uns aufgrund der Bitte um das freiwillige Kirchgeld erreichte, wurde verwendet, um auf der Empore der Lutherkirche die unterschiedlichen Höhen auszugleichen. Nun sitzen alle Musizierenden auf der gleichen Ebene und können von dort ihre Musik erklingen lassen. In der Folge war aus Sicherheitsgründen eine Erhöhung des Geländers auf der Empore nötig.

Wir sagen herzlichen Dank allen, die mit ihrer Spende dies ermöglicht haben! 15.300 Euro sind zwischen Dezember und Ende März bei uns eingegangen!

Davon haben wir bisher rund 11.000 Euro ausgegeben:

  • für die Arbeiten auf der Empore: 8.704 Euro
  • für zwei weitere mobile Podeste mit Sicherheitsgeländer, die es ermöglichen, die Fläche des Altarraums für Konzerte und Aufführungen zu erweitern: 1.762 Euro 
  • für ein zusätzliches schnurloses Mikrofon in der Kirche: 540 Euro

Herzlichen Dank, dass das möglich war!!

Carsten Gerdes

1449083865.xs_thumb-

Herzlichen Glückwunsch zur Konfirmation!


Die Konfirmanden der Lebenshilfe sind am Palmsonntag in der Lutherkirche von Pastorin Kathrin Burgwal eingesegnet worden. 
1491729747.medium

Bild: Wilko Burgwal

1449083865.xs_thumb-

Die Soltauer Tafel ist jetzt online!

Unter www.soltauer-tafel.de findet sich jetzt alles Wissenswerte rund um die Soltauer Tafel. 
Wir bedanken uns herzlich bei Anika Schön von der Agentur marke:ICH aus Neunkirchen für die Umsetzung. 
1449083865.xs_thumb-

12 "Kalenderfilme" zum Reformationsjahr 

Teil 7 - "Himmel und Hölle" 

In der siebten Folge über die Lebensgeschichte Martin Luthers wagt sich der Sonntagsmaler Hans Hentschel an ein heikles Thema. In seiner neuen "Pinselpredigt" führt er mit Farbe und Leinwand vor Augen, was Martin Luther über Himmel und Hölle lehrte und dachte. 


1449083865.xs_thumb-

Das Friedensgebet - eine Zeit der Andacht und Besinnung

„Wo zwei, oder drei in meinem Namen versammelt sind, da bin ich mitten unter ihnen“

(Matthäus 18, 20).

Dieser Ausspruch von Jesus, als Kanon gesungen, ist das Motto der Andacht, die jeden Freitag um 19.00 Uhr vor dem Altar der Lutherkirche stattfindet.

Was passiert dort?

Zu jeder Andacht bereitet ein Mitglied des Arbeitskreises „Friedensgebetes am Freitag“ einen Text vor.

In den Texten geht es meist um aktuelle Weltgeschehnisse. Doch Poesie und andere Literatur hat ebenso Platz in dieser munteren Runde.

Wir diskutieren, schweigen, beten und singen miteinander für den Frieden.

Wir wollen selber dazu beitragen, dass es friedlicher auf der Welt zugeht, denn des Öfteren ist Leid hausgemacht und durch unbedachte Worte entstanden.

Ziel der Andacht ist zu inspirieren, sich zu informieren, für Frieden zu beten und sich für andere Menschen einzusetzen. Wer möchte, kann sich nach der Andacht an einer Kollekte beteiligen. Wir unterstützen das Projekt „FIAN“. Das Food First Informations- und Aktions- Netzwerk arbeitet Weltweit seit 1986 für das Recht des Menschen auf Nahrung.

Seit 1987 gibt es die Friedensgebete der Lutherkirche. Deshalb läutet jeden Freitagabend um 19.00 Uhr die mittlere Glocke und lädt laut und herzlich zum Mitmachen ein!

 

Arne Eggers